Start LaTeX Projekte Datenschutz Impressum  



LaTeX Extra > LaTeX Befehle > LaTeX Tabellenumgebungen


tabular
Spalten
Zeilen
tabular ⋆
tabbing
array

Tabellen mit LaTeX

Der Bereich der Tabellen in LaTeX ist ein so umfangreiches Gebiet, dass eine kurze Einführung wie diese nur einen groben Überblick über das Thema geben kann und will. Hier werden die Möglichkeiten aufgezeigt die es innerhalb von Standard LaTeX, das heißt ohne zusätzliche Pakete gibt.

tabular Umgebung

Die tabular Umgebung gehört zu den Standardumgebungen von LATEX und dient dem Erstellen von Tabellen.

\begin{tabular}[optional Position]{Spalte_1Spalte_2...Spalte_n}
 
Spalte 1 Eintrag & Spalte 2 Eintrag & ... & Spalte n Eintrag \\  
...  
\end{tabular}

Mit der Position wird die vertikale Ausrichtung der Tabelle festgelegt. Dabei stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung:

Ausrichtung von Tabellen
\begin{tabular}[t] \begin{tabular}[c] \begin{tabular}[b]
 
 
TopTopTop
ABC
123
 
ABC
CenterCenterCenter
123
 
ABC
123
BottomBottomBottom
 
 

Spaltenformatierung

Die Spalten werden einzeln formatiert. Zum einen kann die gewünschte Ausrichtung gesetzt werden:

\begin{tabular}{lcr}
 
1 Spalte & 2 Spalte & 3 Spalte \\  
Linksbündig & Zentriert & Rechstbündig \\  
linksbündige Spalte & zentrierte Spalte & rechtsbündige Spalte\\  
\end{tabular}
Spaltenausrichtung in Tabellen
1 Spalte  2 Spalte  3 Spalte
Linksbündig  Zentriert  Rechstbündig
linksbündige Spalte  zentrierte Spalte  rechtsbündige Spalte

Die Breite der Spalte hängt von der breitesten Zelle (und damit vom breitesten Eintrag in einer Zelle) innerhalb der Spalte ab.

Mit Hilfe des Pipezeichens lassen Trennstriche zwischen den einzelnen Tabellenspalten einfügen.

Innerhalb einer Tabelle können auch Spalten mit unterschiedlichen Ausrichtungen und fester Breite und festem Inhalt gemischt werden.

\begin{tabular}{|l|c|r|p{1.5cm}|@{ Spalte 5 }|}
 
left & center & right & fixe Breite mit 1,5 cm\\  
\end{tabular}
Spaltenformatierung
|   left   | center |   right |   fixe Brei- |Spalte 5   |
|           | |   |   te mit 1,5 |                |
|           | |   |   cm |                |
Alle Spalten gleich ausrichten

Wenn die Tabelle nur einen Typ von Spalte benötigt oder sich ein Typ wiederholt kann auch der Sternoperator (C6;) verwendet werden.

\begin{tabular}{*{Anzahl n}{Spaltentyp}}
 
...  
\end{tabular}
\begin{tabular}{*{3}{p{2cm}}}
 
1 Spalte & 2 Spalte & 3 Spalte \\  
Linksbündig & Zentriert & Rechstbündig \\  
linksbündige Spalte & zentrierte Spalte & rechtsbündige Spalte\\  
\end{tabular}
1 Spalte
Linksbündig
linksbündige Spalte
2 Spalte
Zentriert
zentrierte Spalte
3 Spalte
Rechtsbündig
rechtsbündige Spalte

Zeilen

Fehlermeldung Spalten

Eine typische Fehlermeldung bei Tabelle ist die folgende Meldung:

! Extra alignment tab has been changed to \cr.
 
<recently read> \endtemplate
Sie taucht dann auf, wenn mehr Spalten in einer Tabelle verwendet wurden als definiert wurden. Entweder wurden einfach zu wenige Spalten definiert oder ein Eintrag enthält das Kaufmanns-Und (&) als Zeichen und dieses wurde nicht mit Backslash \ maskiert (\&) .

Horizontale Linien

Für den Fall, dass die horizontalen Linien zu breit erscheinen, das heißt zu weit über das linke beziehungsweise rechte Ende der Tabelle hinausragen gibt es die Möglichkeit mit Hilfe von @{} diese Ausdehnung zu begrenzen.

\begin{tabular}{lll} 
\hline 
A & B & C \\
\end{tabular} 
  A   B   C  
\begin{tabular}{@{}lll@{}}
\hline
 A & B & C \\
\end{tabular}
  A   B   C

cline

Der Befehl \cline funktioniert ähnlich wie der Befehl \hline. Der Unterschied ist, dass man einen Start- und einen Endpunkt angeben muss. Die Angabe erfolgt in der Form der Spaltennummern.
\cline{< Nummer der Spalte Anfang > - < Nummer der Spalte Ende >}

\begin{tabular}{llll}
 
\hline  
A & B & C & D\\  
\cline{1-3}  
1 & 2 & 3 & 4\\  
\cline{1-2}  
D & C & B & A \\  
\cline{1-1}  
4 & 3 & 2 & 1 \\  
\cline{1-1}\cline{3-4}  
\end{tabular}
  A   B   C   D  
  1   2    3   4  
  D   C   B   A  
  4    3   2   1  

Multicolumn

Bei der Verwendung von multicolumn muss immer beachtet werden, dass sofern vertikale Linien verwendet wurden diese nocheinmal im multicolumn Befehl gesetzt werden müssen.
Beispiel: \multicolumn{Anzahl n}{Ausrichtung|}{Inhalt}

\begin{tabular}{|c|c|c|l|r|}
\hline
\multicolumn{3}{l}{test} & A & B \\
\hline
1 & 2 & 3 & 4 & 5 \\
\hline
\end{tabular}
test             A   | B   |
| 1   | 2 | 3 | 4   | 5   |
\begin{tabular}{|c|c|c|l|r|}
\hline
\multicolumn{3}{|l}{test} & A & B \\
\hline
1 & 2 & 3 & 4 & 5 \\
\hline
\end{tabular}
|test             A   | B   |
| 1   | 2 | 3 | 4   | 5   |

vline

Der Befehl \vline setzt an die Stelle wo er gesetzt wurde einen vertikalen Strich in Zellenhöhe. Er kann auch mehrfach in einer Zelle gesetzt werden.

\begin{tabular}{llll}
A & B \vline & C\hspace*{1cm} \vline \ \vline & D\vline \\
1 & 2 & 3 & 4 \\
\end{tabular}
A     B |  C        || D
1     2     3           4

Beispiel

\begin{tabular}{|l|c|r|p{5cm}|@{ Spalte 5 }|}
\hline
left & center & right & Mit fester Breite von 5 cm und Zeilenumbruch \\
\cline{1-3}
Spalte 1 & Spalte 2 & Spalte 3 & In Spalte 5 \newline steht immer das gleiche\\
\hline
\multicolumn{3}{|c|}{nicht viel} & aber so sind viele Tabellen\\
\cline{4-4}
Noch & eine & Zeile & ohne viel Inhalt -- aber der stand nicht im Vordergrund\\
\hline
Eine & leere & Zeile & das geht auch \\
& & & \\
Sogar & zweimal & & \\
\hline
& & & \\
& & & \\
Nur & die & automatische & Spalte ist ein bisschen anders \\
\hline
Und & nochmal & mit & vline \vline auch \vline es komisch \vline aussieht\\
\hline
\end{tabular}

Tabellen Beispiel

tabular ⋆ Umgebung

Der Unterschied zwischen tabular und tabular ⋆ besteht darin, dass bei der tabular c6; Umgebung die Breite der Tabelle festgelegt werden kann.

\begin{tabular*}{Breite}[optional Position]{Spalte_1Spalte_2...Spalte_n}
 
Spalte 1 Eintrag & Spalte 2 Eintrag & ... & Spalte n Eintrag \\  
...  
\end{tabular*}
Da das Ergebnis oft nicht dem entspricht was sich der Nutzer vorstellt sollte diese Umgebung nicht verwendet werden. Alternativ bietet sich die Verwendung der Pakete tabulary oder tabularx an.

tabbing Umgebung

Mit der tabbing Umgebung ist es möglich Tabellen so zu setzen wie es früher auf einer Schreibmaschine üblich war.

\begin{tabbing}
 
 Text \= mehr Text \= noch mehr Text \= Letzter Text \\  
 Zweite Zeile \>  \> mehr Inhalt \\  
 ...  
 \end{tabbing}
Von der Verwendung von tabbing ist insbesonderen Anfängern abzuraten, da es zum einen eine große Auswahl an Tabllenpaketen gibt und zum anderen die Handhabung der Befehle innerhalb der tabbing Umgebung nicht sehr intuitiv ist. Der Vollständigkeit halber sind hier die Befehle aufgelistet, auch wenn ich von der Verwendung eher abraten würde.

array Umgebung

Mit der array Umgebung können mathematische Tabellen innerhalb des Mathematikmodus gesetzt werden.

\begin{array}{Spalte_1Spalte_2...Spalte_n}
 
Spalte 1 Eintrag & Spalte 2 Eintrag & ... & Spalte n Eintrag \\  
...  
\end{array}
Die Anzahl der Spalten und ihre Ausrichtung werden wie in der tabular Umgebung durch die Buchstaben l (linksbündig), c (zentriert) und r (rechtsbündig) festgelegt. Auch hier werden die einzelnen Spalten durch das Kaufmanns-Und & voneinander getrennt und die Zeile mit dem Zeilenumbruch \\ beendet.

Fragen und Probleme

Zeilenhöhe einer Tabelle ändern
Tabelle zentrieren
Zwei Tabellen nebeneinander
Tabelle Zeilenumbruch in einer Zelle
Tabelle feste Breite zentriert / rechtsbündig
Tabelle querformat
Tabelle Spaltenbreite definieren
Schriftgröße in Tabelle ändern
Fußnote in einer Tabelle
Tabelle Zeilenumbruch automatisch


Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weiter auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. mehr Informationen hier

Last modified: Sat Jan 21 00:04:34 CET 2017