Start LaTeX Projekte Datenschutz Kurse Impressum



LaTeX Extra > LaTeX Pakete > Longtable Die Seite als PDF Longtable Paket


1 longtable

Das longtable Paket (Version v4.11 2004) ist ein Paket, dass es dem Anwender ermöglicht Tabellen, die über mehrere Seiten gehen, zu setzen. Ohne das dafür auf jeder Seite extra eine neue Tabelle gesetzt werden muss. Die von Paket bereit gestellt Umgebung longtable funktioniert nur im einspaltigen Satz. Für den Fall, dass die Umgebung in einem zweispaltigen Dokument verwendet wird erhält man die folgende Fehlermeldung:
! Package longtable Error: longtable not in 1-column mode.

1.1 Einbinden des Paketes

Das Paket wird mit \usepackage{longtable} eingebunden und bindet selbst keine weiteren Paket mit ein.

1.2 Optionen

Das Paket verfügt über vier Optionen errorshow, pausing, set und final. Die zwei letzen Optionen set und final besitzen in dieser Paket Version keine Funktionalität mehr. Die Option errorshow sorgt dafür das in der Konsole nur noch Fehlermeldungen erscheinen. Die Warnungsmeldung werden in der Konsole ausgeblendet, aber nach wie vor in die Logdatei geschrieben. Die Option pausing sorgt dafür, dass bei einer Warning TEX stoppt.

2 longtable Umgebung

Die longtable Umgebung verfügt über eine große Anzahl an verschiedener Parameter und Befehle die gesetzt beziehungsweise geändert werden können. Im folgenden wird nur auf eine Auswahl dieser eingegangen.

2.1 Ausrichtung der Tabelle

Die longtable Umgebung besitzt ein optinales Element über das die Ausrichtung der Tabelle auf der Seite beeinflußt werden kann.
\begin{longtable}[Ausrichtung]{Spaltendefinition}
...
\end{longtable}

2.2  Spaltendefinition

Bei der Spaltendefinition gibt es die gleichen Möglichkeiten wie bei der normalen tabular Umgebung.

2.3  Beschriftung

Anders als sonst üblich wird die Tabelle nicht in einer table Umgebung gesetzt, denn innerhalb dieser ist kein Seitenumbruch der Tabelle möglich.
 
Mit Hilfe des Befehls \caption ist es möglich eine Tabellenbeschriftung einzufügen. Die Beschriftung kann auch in ein Tabellenverzeichnis übernommen werden. Über den Parameter LTcapwidth kann die Breite der Beschriftung, die standardmäßig 4 inch beträgt, verändert werden. Zum Beispiel mit \setlength{\LTcapwidth}{2in} auf 2 inch halbiert werden.
 
Möglichkeiten Ausgabe Tabelle ? Ausgabe Beschriftung Eintrag in das Tabellenverzeichnis
\caption{Beschriftung}Ja Ja Beschriftung
\caption[Kurz]{Beschriftung} Ja Ja Kurz
\caption[]{Beschriftung} Ja Ja Nein
\caption*{Beschriftung} Nein Ja Nein

2.4  Tabellengestaltung

Die aus der tabular Umgebung bekannten Befehle wie hline, multicolumn, etc. funktionieren auch innerhalb der longtable Umgebung.

\endfirsthead Tabellenkopf auf der ersten Seite
\endheadTabellenkopf auf den folgenden Seiten
\endfootTabellenfuß auf der ersten Seite
\endlastfootTabellenfuß auf der letzte Seite
\begin{longtable}{llll}
\caption{Ein Beispiel f{\"u}r Longtable} \\
% Definition des Tabellenkopfes auf der ersten Seite
Linke Spalte & X-1 & X-2 & X-3 \\
\hline
\endfirsthead % Erster Kopf zu Ende
% Definition des Tabellenkopfes auf den folgenden Seiten
\caption{Lange Tabelle mit Logtable Fortsetzung}\\
1 Spalte & 2 Spalte & 3 Spalte & 4 Spalte \\
\hline
\endhead % Zweiter Kopf ist zu Ende
\multicolumn{4}{r}{Vor dem endfoot Weiter auf der n{\"a}chste Seite}\\
\endfoot
\hline
\multicolumn{4}{r}{Vor dem endlastfoot Tabelle zu Ende} \\
\endlastfoot
% Ab hier kommt der Inhalt der Tabelle
A&1&91&-28\\
B&2&97&-30\\
...
ZA&52&67&-94\\
\end{longtable}

2.5  manueller Seitenumbruch

Mit den Befehlen \pagebreak beziehungsweise \pagebreak[0...4] und \newpage lässt sich zu Beginn einer Tabellenzeile ein namueller Seitenumbruch einfügen.
 
Mit den Befehlen \nopagebreak beziehungsweise \nopagebreak[0...4] kann man versuchen einen Seitenumbruch an einer bestimmten Stelle zu vermeiden.

3  Fußnoten

Der Befehl \footnote{Text der Fußnote} kann innerhalb des Tabellenkörpers für das Setzen von Fußnoten verwendet werden. Innerhalb der Tabellenköpfe beziehungsweise der Tabellenfüße wird mit dem Befehl \footnotemark eine Markierung eingefügt, die optisch wie eine Fußnote aussieht. Der Text dieser vermeintlichen Fußnote wird mit dem Befehl
\footnotetext{Text der Fußnote im Kopf bzw. Fuß} eingefügt - aber der Befehl \footnotetext{...} wird im Tabellenkörper plaziert.
 
Quelle:tug.ctan.org/macros/latex/required/tools/longtable.pdf



File translated from TEX by TTH, version 3.82.
On 13 Aug 2016, 19:29.

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weiter auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. mehr Informationen hier